Aktuelle Zeit: So 20 Aug, 2017 21:47



Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Wie bringe ich meinem Hund das Fährten bei? (Aufbau über Lec 
Autor Nachricht
Ich pinne hier nochmal den Aufsatz über Fährtenarbeit und wie man beginnt an, damit er besser gefunden werden kann.
Vor der ersten Fährte unbedingt lesen!

EDIT: Datei steht nicht mehr öffentlich zur Verfügung.


Zuletzt geändert von Schnuppernase am Do 29 Jan, 2009 21:55, insgesamt 1-mal geändert.



So 07 Dez, 2003 14:25
Editiert vom Threadstarter.


Zuletzt geändert von Schnuppernase am So 13 Feb, 2011 14:25, insgesamt 2-mal geändert.



Fr 23 Apr, 2004 10:53
Editiert vom Threadstarter.


Zuletzt geändert von Schnuppernase am So 13 Feb, 2011 14:26, insgesamt 2-mal geändert.



Fr 23 Apr, 2004 10:54
Danke!
Das war eine gute Hilfe, vor allem der Bilder wegen!


Fr 20 Mai, 2005 18:52
Wie solle ich am Anfang mit der Fährte beginnen. Habe es mit dicht hintereinander gelegten Schritten versucht(Es entsteht ein breiter Streifen von zertretendem Gras). Dort habe ich die Wurststücke hineingelegt. Der Hund sucht schon recht gut. Wie solle ich es jetzt anstellen, dass er linken Abdruck und dann den rechten Abdruck sucht? Er läuft dann nur auf den linken oder rechten Abdrücken und wechselt nicht?


Mo 26 Sep, 2005 15:53
Dazu würde mich die Antwort auch interessieren.
Bonny neigt auch dazu nur recht, oder nur links die Häppchen auzusammeln.
Nicht immer natürlich,..aber er neigt dazu.
Wenn ich ihn mit der Leine einfach etwas bremse, damit er nicht immer schneller wird und dann erst recht nur noch einseitig fressend drüberrennt, ...dann kann es schon sein, dass er auch mal wieder weiter links guckt, und das richtige nächste Leckerli findet.
Allerdings hebt er auch einfach oft den Kopf, wenn ich ihn etwas zurückhalte und scheint irritiert zu sein.
Ich muß ihn dann erneut ermuntern, dass er weitermachen "darf".
Nur kann es dann sein, dass das ständig so läuft,....
entweder er sucht nur einseitig,...und übersieht damit die hälfte,...oder er hebt irritiert den Kopf und braucht erneute Aumunterung.
Wie helfe ich ihm richtig?


Mo 26 Sep, 2005 16:13
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Zitat:
(Es entsteht ein breiter Streifen von zertretendem Gras).


Je nach Grashöhe oder Ackertiefe, die Schritte etwas größer
machen, so das ein einzelner Fußabdruck entstehen kann.
Gruß
wolfgang

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Mo 26 Sep, 2005 20:27
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Den Tipp von Wolfgang kann man bei manchen Hunden sogar so erweitern, dass man im Anfang mit Riesenschritten über das Gelände stapft (stellt zwar beim Legen recht hohe Anforderung an den Gleichgewichtssinn, aber was macht man nicht alles Bild ) dadurch ist einigen Hunden anscheinend leichter klarzumachen von rechts nach links zu wechseln. Klappt das, können die Schritte allmählich zum normalen Gang verkleinert werden.

Gruß
Biggi


Di 27 Sep, 2005 08:44
Profil Private Nachricht senden
Benutzeravatar

Registriert: Do 25 Mär, 2004 17:48
Beiträge: 204
Wohnort: Erndtebrück
Ich habe auch schon Leute bei relativ kleinen Schritten
umfallen gesehen Bild Bild Bild Bild
Gruß
wolfgang

_________________
Wenn der Wind des Wandels weht,bauen manche
Windräder,andere hingegen Mauern....................
chinesisches Sprichwort


Di 27 Sep, 2005 10:05
Profil Private Nachricht senden Website besuchen
Wer den Aufsatz im oben angegebenen Link gelesen hat, weiß, dass es falsch ist, eine breite Spur zu legen - hier liegt also schonmal das Grundproblem!
Zum Festhalten: Man muss den Hund nur einfach immer (konsequent, jedes Mal) halten, wenn er einen Schritt überlaufen will. Dann weiß er nach ein paar Fährten auch, was von ihm verlangt wird - bloß muss man es eben wirklich konsequent machen! Ein Aufmuntern dabei ist ja nicht schlimm. Bloß mit dem Aufmuntern würd ich nicht so lange warten, bis er den Kopf hochnimmt, sondern das Aufmunterungswort gleichzeitig mit dem Festhalten geben. Und dabei nicht Leine locker und dann plötzlich rucken, sondern von Anfang an die Leine kurz und so langsam gehen lassen, dass er einfach nicht über die Bröckchen drüber kann.
Richtig wäre es, bereits bei den ganz ersten Fährten nicht diese breite Einheitsspur zu trampeln, dann kriegt man so ein Problem gar nicht erst.

Gruß,
Andrea


Di 27 Sep, 2005 10:57
Danke für den Tipp. Habe im Forum ein paar sinnvole Tipps gefunden. Habe eben die erste Fährte mit Ihm gemacht. 50 Meter kein Problem und dann auch noch mit der Pendelbewegung.

Super Forum hier echt klasse!!!! Bild Bild Bild Bild


Di 27 Sep, 2005 17:49

Registriert: Di 31 Dez, 2002 19:30
Beiträge: 1878
Zwei weitere Ergänzungen:
1) Die großen Riesenschritte helfen vielen Hunden das Pendeln zu lernen, nicht weil es einfacher rechts-links zu suchen, sondern weil sie dann mit dem Runterschllucken des ersten Gutis fertig sind, bis sie am nächsten Schritt sind. Sonst fangen die Hunde gerne an ein Futterstück auszulassen, nicht aus Hektik, oder Fehler, sondern weil ein Hund währende des Fressens nicht Riechen kann und noch beschäfigt ist.

2) Die Leinenbremse am Futter funktioniert nur bei richtigen Timing. Wenn der Hund sich links oder rechts vergewissert oder den Kopf hoch nimmt, wenn er gehalten wird stimmt das Timing vom HF nicht.
Der Witz ist den Hund zu bremsen, wenn er zum Futter kommt bzw. gerade dabei ist das Futter zu überlaufen. In dem Moment wo der Hund verharrt und frisst muss die Leine sofort locker sein, damit der Hund danach weiterlaufen kann und sich nach vorne weitertraut.
Meistens wird aber der Hund während des Fressens gehalten und nimmt dann logischerweise danach den Kopf zur Seite...denn nach vorne ist verkehrt. Wenn der Hund also mit Fresesn fast fertig ist und sich meist schon ("geistig") mit dem Weitermarschieren beschäfigt wird er gehalten...daher muss ja nach vorne verkehrt sein. Oft muss man den Hunden am Anfang auch zeigen, dass da was liegt, wenn sie gebremst werden, aber das kapieren sie recht schnell.
Das ganze ist auch auf Seminaren meist der Knackpunkt wo die HF anfangs verkehrt liegen und ich oft Hunde in die Hand bekomme, die angebelich umschauen etc....und die problemlos nach vorne suchen beim richtigen Timing.

tschau juschka


Di 27 Sep, 2005 21:49
Profil Private Nachricht senden
Ja ja das Timing! Mein Schnüffler läuft schon recht gut in der Fährte, doch er lässt ab und zu ein paar Stückchen liegen. Kann es sein, dass er noch am Fressen ist und sich deshalb nicht für das andere Stückchen interessiert? Ich habe die Wurst in ca. 2X 3 cm große Würfel geschnitten sind sie zu groß?

Das mit links und recht pendeln hat schon gut geklappt, aber ab und zu bleibt er auf der linken Spur kleben und läuft dort weiter, dann geht er wieder wie gewünscht links, rechts, links, rechts und dann mal wieder nurrechts oder nur links? Soll ich ihn dort auch halten? Oder soll ich ihn machen lassen? Er bleibt ja auf der Fährte!! Bild Bild


Fr 30 Sep, 2005 11:32
Beta-Tier
Benutzeravatar

Registriert: Do 30 Okt, 2003 10:58
Beiträge: 920
Hallo Kilian,
2x3 cm scheint mir schon recht groß (was hast du noch mal für einen Hund?) 1,5x1,5 würde ich maximal nehmen. Wenn die Fährten länger werden wäre der Hund sonst ja am Ende pappsatt (na gut, manche Hunde kennen diesen Zustand nicht, aber trotzdem).
Versuch deinem Hund das Pendeln etwas zu erleichtern indem du die Schritte im Anfang nicht sehr weit seitlich auseinander setzt (keine Lastwagenbreite, eher in Richtung Gänsemarsch). Dann aber jedesmal halten. Gerade am Anfang ist es wichtig, dass die Technik sauber automatisiert wird. Das hilft später enorm, diverse Schwierigkeiten besser zu meistern.

Gruß
Biggi


Fr 30 Sep, 2005 13:39
Profil Private Nachricht senden
Die Stücke sind VIEL zu groß! Da braucht er ja nicht suchen, die springen ihm ja so schon entgegen! Ich würd sagen bei einer Gebrauchshundrasse (also größenmäßig jetzt) reicht 1 * 1 cm völlig. Meine Stücke sind seit dem Seminar bei Juschka noch kleiner...

Gruß,
Andrea


Zuletzt geändert von Schnuppernase am Fr 30 Sep, 2005 20:01, insgesamt 1-mal geändert.



Fr 30 Sep, 2005 20:00
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de